Rückblick

Das neue Jahr ist eine gute Gelegenheit, um auf die Performance der hier vorgestellten Titel des letzten Jahres zu schauen.

Fangen wir mit der Aktie von K + S an. Vorgestellt wurde das Wertpapier am 15. November 2010. Der damalige Kurs betrug 49,95 €. Der aktuelle Kurs steht bei 55,62 €. Das entspricht einer Entwicklung von 11,35 %. Zwischenzeitlich stand die Aktie sogar bei 56,97 €, was einer Performance von 14,05 % entspricht.

Ebenfalls am 15. November 2010 wurde hier über die Aktie von MAN berichtet. Der Wert zu diesem Zeitpunkt betrug 87,55 €. Der heutige Schlusskurs ist zwar nur bei 89,16 €, was einer Steigerung von 1,84 % entspricht, allerdings lag der DAX-Titel zwischenzeitlich schon bei 96,44 €. Somit wäre eine Entwicklung von 10,15 % möglich gewesen.

Am 27. September 2010 wurde bei aktien-info.net ein Bericht über die Deutsche Bank veröffentlicht. Der Kurs zu diesem Zeitpunkt betrug 41,15 €. Der aktuelle Kurs ist bei 42,97 €. Dies ist zwar immerhin eine Steigerung von 4,42 %, aber den Turbo hat diese Aktie noch nicht gezündet. Allerdings bleibt die Einschätzung von September bestehen. Die Deutsche Bank hat noch erhebliches Kurspotenzial. Dabei muss aber auf jedenfall die Entwicklung der Euro-Krise beobachtet werden. Seit Jahresbeginn hat die Deutsche Bank eine Wertsteigerung von fast 10 % geschafft. Sollte in die Diskussion über die PIIGS-Staaten etwas Ruhe einkehren, kann die Deutsche Bank ihre Aufholjagd durchaus fortsetzen.

Wichtiger Hinweis: Dieser Artikel stellt KEINE Kaufempfehlung dar, sondern spiegelt lediglich die Meinung des Autors wider. Alle Angaben sind ohne Gewähr.  Bei einem Investment in Aktien, kann es zum Totalverlust kommen.

Quelle: Eigene Berechnungen

Stand der Daten: 17.01.2010

Deutsche Bank mit viel Potenzial nach oben

Name: Deutsche Bank

Aktueller Kurs: 41,15 €

ISIN: DE0005140008

WKN: 514000

52 Wochen Hoch: 60,50 €

52 Wochen Tief: 40,11 €

Im Zuge der Kapitalerhöhung zur Übernahme der Postbank AG und zur Stärkung des Eigenkapitals, gibt die Deutsche Bank AG 308,6 Mio neue Aktien aus. Die neuen Aktien können zunächst von den bisherigen Anteilseignern zum Preis von 33 Euro erworben werden. Das Bezugsverhältnis beträgt 2:1. Die komplette Kapitalerhöhung hat ein Volumen von 10,2 Mrd Euro. In der Zeit vom 22. September 2010 bis 1. Oktober 2010 werden die Bezugsrechte an der Börse gehandelt.

Durch die Verwässerung der Anteile und den Handel ex Bezugsrecht, hat der Kurs der Deutschen Bank AG deutliche Verluste erlitten. Zum 52 Wochen Hoch fehlen aktuell ca. 47%.

Da die Deutsche Bank AG ca. 80% ihres Gewinns mit Investmentbanking verdient, scheint die Übernahme der Postbank AG, und die daraus resultierende Stärkung des Privatkundengeschäfts, eine gute Investition für die Zukunft zu sein. Außerdem ist zu bedenken, dass der zukünftige Kurs sowohl den Unternehmenswert der Deutschen Bank AG als auch den der Postbank AG beinhalten muss.

Unter diesen Voraussetzungen, scheint die Aktie der Deutschen Bank AG aktuell stark unterbewertet und besitzt noch viel Potential nach oben.

Wichtiger Hinweis: Dieser Artikel stellt KEINE Kaufempfehlung dar, sondern spiegelt lediglich die Meinung des Autors wider. Alle Angaben sind ohne Gewähr.  Bei einem Investment in Aktien, kann es zum Totalverlust kommen.

Stand der Daten: 27.09.2010